Ausbildungsflüge mit Nachtsichtgeräten der Bundespolizei auch im Bergischen Land

7. Januar 2020 Aus Von Redaktion

Die Bundespolizei informiert mit folgender Pressemitteilung die Bürger aus den Bereichen Sankt Augustin Hangelar, Kölner Bucht, Nordeifel, Bergisches Land und Westerwald.

Im Zeitraum vom 06.01. bis 30.01.2020 findet bei der Luftfahrerschule für den Polizeidienst in Sankt Augustin Hangelar wieder eine Nachtflugausbildung statt, bei der die Besatzungen durch Nutzung von Nachtsichtgeräten in die Lage versetzt werden, polizeiliche Einsatzflugaufträge bei Nacht so zu erfüllen, wie es ohne diese Technik nur am Tage möglich wäre. Diese Ausbildung ist eine zwingend erforderliche Grundlage, um die vielen unterschiedlichen polizeilichen Aufgaben, für die ein Hubschrauber eingesetzt werden kann, auch in der Nacht sicher erfüllen zu können.

Die Suche nach vermissten Personen, Fahndung nach Straftätern und deren Verfolgung, die Hilfe bei schweren Katastrophen und Unglücksfällen oder die Streifentätigkeit aus der Luft zur Abwehr von Gefahren für Leib und Leben der Bürger gehören u.a. zu diesen Aufgaben. Da diese Flugverfahren erst nach Einbruch der Dunkelheit durchgeführt werden können, kann es von Montag bis Donnerstag im Zeitraum 18:00 bis 22:00 Uhr zu einem erhöhten Flugaufkommen und gegebenenfalls zu Beeinträchtigungen durch Fluglärm kommen. Die Landungen werden dabei bis spätestens 22:00 Uhr abgeschlossen sein. Von Freitag bis Sonntag wird keine Ausbildung stattfinden.