[K] Kölner Dom evakuiert – Verdächtige Person Festgenommen

22. Juni 2018 Aus Von Redaktion
    •  
    • Verdächtiger 25-Jähriger im Kölner Dom festgenommen
    • Kölner Dom musste evakuiert werden
    • Geparkter Transporter auf der Domplatte ist leer
    • Sprengstoff Spürhunde durchsuchen Kölner Dom
    • Keine Anzeichen auf terroristischen Hintergrund
    • Fahrer wohl möglich unter Drogeneinfluss gewesen
    • Polizei gibt Entwarnung

Spektakuläre Szenen spielten sich heute Morgen im Kölner Dom ab. Sicherheitskräfte haben am Freitagmorgen gegen 8.15 Uhr eine verdächtige Person im Dom festgenommen. Nach Angaben der Polizei musste die Kathedrale sogar evakuiert werden. Welche gründe es für die Evakuierung gab und warum die verdächtige Person festgenommen wurde, ist derzeit noch Ermittlungssache. Weitere Informationen unserer Redaktion bisher nicht bekannt.

Nach EXPRESS-Informationen handelt es sich um einen etwa 25 Jahre alten Rumänen aus Aachen. Er war dem Sicherheitspersonal im Dom aufgefallen, weil er mehrfach rein- und rausgelaufen war. Noch vor Ort wurde von den Beamten ein Drogentest bei dem Mann gemacht. Da dieser Positiv ausfiel wurde dem Mann Blut abgenommen.

Mit Transporter vor Kathedrale gefahren – Köner Dom wurde evakuiert
Außerdem hatte er auf der Domplatte einen Transporter abgestellt obwohl dieser Bereich rund um die Uhr bewacht wird. Mit diesem fuhr er vor die Kathedrale und stellte diesen dort ab. Wegen des Anlieferverkehrs seien an diesem Morgen aber die “Anti-Terror-Poller” heruntergefahren gewesen, erklärte die Kölner Polizei.

Nach Polizeiangaben mussten alle Besucher den Dom verlassen. Sprengstoff-Spürhunde sind derzeit im Einsatz und durchsuchen den Dom. So wollen sich die Sicherheitsbehörden vergewissern, dass der Mann nicht einen Anschlag geplant hatte. Derzeit gehen die Beamten davon aus, dass der Mann nicht Entsprechendes vor hatte. 

Transporter nach Durchsuchung leer – Dom wird weiterhin Durchsucht
Nachdem der Transporter von den Beamten durchsucht wurde und dieser leer war, wird nun der komplette Dom von Sprengstoff-Spürhunden durchsucht. Aktuell ist unklar ob der 25-Jährige etwas in den Dom gebracht hat.

Keine Anzeichen für terroristischen Hintergrund
Derzeit gebe es keine Anhaltspunkte für einen terroristischen Hintergrund. Der Mann habe sich widerstandslos abführen lassen. Der Transporter, mit dem der 25-Jährige vorgefahren ist sei nach Angaben der Polizei leer gewesen.

Polizei gibt Entwarnung
In diesen Minuten gibt die Polizei Entwarnung für den Kölner Dom und den Vorplatz. Nach ausführlichen Durchsuchungen des Kölner Doms sei nichts gefunden worden. In den nächsten Minuten wird der Kölner Dom wieder geöffnet. Was der Mann allerdings vorhatte und warum er sich so Verdächtig verhalten ist, ist derzeit unklar und Sache der laufenden Ermittlungen.

Köln im Verdacht auf geplanten Anschlag
Die Beamten in Köln gehen mit solchen Meldungen sehr vorsichtig um hieß es. Erst vor ein paar Tagen wurde ein Mann aus Tunesien im Stadtteil Chorweiler festgenommen. Er plante wohl möglich einen Anschlag mit einer Biobombe. Die Ermittlungen dazu dauern zurzeit noch an.