[K] Geiselnahme am Breslauer Platz in Köln

15. Oktober 2018 Aus Von Redaktion

Nach ersten Informationen soll es am Hauptbahnhof Köln in der Bahnhofsapotheke eine Geiselnahme gegeben haben.

In den Sozialen Medien Berichten Menschen davon, dass Sie den Hauptbahnhof verlassen müssen. Die Deutsche Bahn hat auf Twitter mitgeteilt, dass es in der Folge der Polizeiermittlungen zu Sperrungen und Zugausfällen komme. Der Bahnsteig der S-Bahn-Gleise ist bereits gesperrt. Der Breslauer Platz ist ebenfalls gesperrt. Dort sind Feuerwehr und Polizei im Einsatz.

Die Polizei bestätigt es hat eine Geiselnahme am Breslauer Platz gegeben. Die Polizei ist mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort im Einsatz. Auch Spezialkräfte des SEK sind im Einsatz und bereiten sich auf den Einsatz vor.

Nach Informationen von Focus Online gab es eine Geiselnahme in der Bahnhofsapotheke. Per Lautsprecherdurchsagen wurden die Reisenden aufgefordert, den Bahnhof zu verlassen. Die Polizei berichtet davon, dass die Abgabe der Schüsse nicht bestätigt ist. Passanten sollen den Bereich weiträumig meiden.

Die Lage am Breslauer Platz ist laut Angabe der Polizei noch unübersichtlich. Es ist noch total unklar, wie viele Geiseln der Geiselnehmer in seiner Gewalt habe. Derzeit betreten schwer bewaffnete SEK-Beamte mit Rammböcken den Bahnhof. Ein Polizeisprecher erläutert: „Wir bereiten uns auf alle Eventualitäten vor.“

Die Polizei bittet die Passanten an den Sperren: