[LEV] Zwei Verletzte nach Brand im Mehrfamilienhaus

16. September 2019 Aus Von Redaktion

Die Feuerwehr Leverkusen wurde am Sonntagabend gegen 23 Uhr zu einem Brand in die Große Kirchstraße nach Wiesdorf alarmiert.

Nach bisherigen Angaben kam es in einer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhaus zu einem Brandereignis. Das Feuer konnte sich rasend schnell ausbreiten und zog vom Erdgeschoss in die darüber liegenden Wohnungen und zum Schluss in das Dach des Hauses. Als die Feuerwehr am Einsatzort eingetroffen ist, standen bereits Anwohner auf der Straße und wiesen die Einsatzkräfte ein. Umgehend wurden alle Bewohner aus dem brennenden Wohnhaus gerettet. Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen ins Wohnhaus vor um weitere Personen zu Suchen und zu retten. Zeitgleich wurde eine Brandbekämpfung eingeleitet.

Über die Gebäuderückseite wurde das Feuer anfangs angegriffen. Da sich das Feuer aber schnell ausbreiten konnte, wurde eine weitere Drehleiter sowie mehrere Feuerwehrleute unter Atemschutz im innen Angriff eingesetzt um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Über dem Wohnhaus bildete sich eine starke Rauchsäule und die umliegenden Straßen waren von der starken Verrauchung betroffen. Eine Straße weiter wurde ein Patientensammelplatz eingerichtet, um die verletzten Personen zu Behandeln und die restlichen Hausbewohner auf Verletzungen zu untersuchen. Noch während der Löscharbeiten hat die Kriminalpolizei mit den Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Die Feuerwehr und Polizei waren im Großeinsatz und mit starken Einsatzkräften vor Ort.

« 1 von 24 »