[ME] Alkoholisierter 32-Jähriger Solinger verunfallt und geflüchtet – Auto geriet in Brand

28. Mai 2020 Aus Von Redaktion

Am Mittwoch (27. Mai 2020) kam es in Haan zu einem Alleinunfall: Ein alkoholisierter Mann fuhr mit seinem Wagen, aus bislang unbekannten Gründen, in einen Straßengraben. Als der Wagen anfing zu brennen, entfernte sich der Mann von der Unfallstelle.

Gegen 18:30 Uhr alarmierten Zeugen Feuerwehr und Polizei, da sie ein lautes Geräusch vernahmen und einen grauen Citroen C3 im Graben auf der Kampheider Straße sahen, welcher kurz darauf Feuer fing. Als die Zeugen den Fahrer des Citroen – einen 32 Jahre alten Mann aus Solingen – ansprechen wollten, entfernte dieser sich fußläufig in Richtung Solingen. Nach Zeugenaussagen wirkte der 32-Jährige stark alkoholisiert und reagierte auf keine Zurufe. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und eine Ausweitung verhindern.

« 1 von 3 »

Die gerufenen Beamten machten den Solinger kurze Zeit später im Rahmen der Nahbereichsfahndung ausfindig. Da auch sie einen deutlichen Alkoholgeruch bei dem Mann feststellten, führten sie einen freiwilligen Atemalkoholtest bei ihm durch, welcher einen Wert von etwa 2 Promille (1,02 mg/l) ergab.

Der Solinger wurde zwecks Blutprobenentnahme zur Wache verbracht. Der Citroen wurde abgeschleppt und sichergestellt. Der Mann blieb bei dem Alleinunfall zum Glück unverletzt. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.