[RS] Zoo-Markt in Vollbrand: Viele Vögel und Kleintiere sterben – Wenige Tiere überleben bei Großfeuer

5. Januar 2020 Aus Von Redaktion

Nachdem an Silvester bei einem verheerenden Feuer bereits 30 Tiere ums Leben kamen, sind am Samstagabend bei einem Brand im Zoo-Markt Koonen erneut Tiere Opfer eines Brandes geworden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Remscheid wurden gegen 20.15 Uhr alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand der Zoo-Markt am Neuenteich bereits in Vollbrand. 60 Feuerwehrleute kämpften gegen den Brand an, zudem mussten angrenzende Gebäude vor den Flammen geschützt werden.

Für viele Vögel und Kleintiere kam jedoch jede Hilfe zu spät. Aufgrund des Feuers fiel im Zoo-Geschäft der Strom aus, die Aquarien wurden nicht mehr mit Sauerstoff versorgt, die Fische konnten aber gerettet werden. Weiterhin konnten acht Kaninchen, sechs Meerschweinchen und drei Farbmäuse gerettet werden. Ein Tierarzt war im Einsatz um die Tiere zu Behandeln. Die Brandbekämpfer hatte gegen 21.40 Uhr das Feuer unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten werden bis in die Morgenstunden andauern. Die Brandursache sowie die Schadenshöhe sind noch nicht bekannt.

« 1 von 18 »