[SG] Autowerkstatt mit Oldtimern in Vollbrand

Die Feuerwehr Solingen wurde am Freitag gegen 12:25 Uhr zu einem Brand in einer KfZ-Werkstatt in einem zurückliegenden Bereich der Katternbergerstraße alarmiert.

Zahlreiche Anrufer meldeten eine starke Rauchentwicklung an der Katternberger Straße, Flammen sollen aus einer Autowerkstatt schlagen. Umgehend wurden zahlreiche Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr alarmiert.

Vor Ort bestätigte sich die gemeldete Lage, eine fünfzügige Garagenhalle brannte beim Eintreffen bereits in voller Ausdehnung. In der Halle brannten mehrere PKW sowie gelagertes Material. Das Feuer drohte auf ein benachbartes Wohnobjekt sowie eine weitere Lagerhalle überzugreifen. Umgehend wurde das Stichwort erhöht, um weitere Einsatzkräfte nachzufordern. Es wurden durch ca. 60 Einsatzkräfte insgesamt 7 handgeführte Strahlrohre sowie zwei Wenderohre über Drehleiten eingesetzt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Warnapp „NINA“ ausgelöst. Anwohner sollten Fenster und Türen geschlossen halten. Die dichte Rauchsäule war zwischenzeitlich von weitem zu sehen.

Bei dem Objekt soll es sich nach ersten Informationen um eine Werkstatt und Lagerhalle handeln, in der auch Oldtimer untergebracht waren. Die Fahrzeuge im Inneren der Werkstatt dürften komplett ausgebrannt sein. Verletzte Personen gibt es nach aktuellem Stand glücklicherweise keine. Die benachbarte Halle wurde durch übergreifen der Flammen im Dachbereich beschädigt, konnte aber substanziell gerettet werden. Eingestellte Gerätschaften und zwei Fahrzeuge wurden jedoch beschädigt. Ein ABC-Erkundungsfahrzeug wurde zu Messungen in den Bereich der umliegenden Bezirke entsandt. Es konnten keine Grenzüberschreitenden Messwerte festgestellt werden.

Die Katternberger Straße ist für die Dauer der Löscharbeiten zwischen der Oberstraße und der Kirschbaumer Straße gesperrt. Ortskundige Autofahrer sollten den Bereich weiträumig umfahren. Die Kräfte aller drei Wachen der Berufsfeuerwehr wurden durch die Löscheinheiten Mangenberg, Böckerhof und Ruppelrath unterstützt.

« von 6 »

Weitere Nachrichten

spot_img