[SG] Ehrenabend der Feuerwehr: Zwei Zivilisten retten Einsatzkräfte und erhalten große Ehrennadel der Feuerwehr

Am Donnerstagabend fand in den Räumlichkeiten der Feuer- und Rettungswache 3 in Solingen Wald der jährliche Ehrenabend der Feuerwehr Solingen statt. Das erste Mal nach drei Jahren konnte der Ehrenabend aufgrund der Coronapandemie wieder stattfinden.

Aus fast allen Abteilungen der Feuerwehr Solingen wurden Mitglieder eingeladen, um am Ehrenabend teilzunehmen. Neben Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr waren auch zahlreiche politische Gäste geladen.

Nach einem kurzen Eröffnungswort durch den Leiter der Feuerwehr Solingen – Dr. Ottmar Müller übernahm Oberbürgermeister Tim Kurzbach das Wort, sendete seine Grüße an die Kameraden und Kollegen und betonte auch, wie wichtig solche Ehrenabende sind. Nicht nur, weil Sonderauszeichnungen für besondere Leistungen ausgegeben werden. Sondern auch, weil Mitglieder mit einer längeren Dienstzeit geehrt werden. Solche Abende motivieren und festigen die Kameradschaft innerhalb der Feuerwehr.

So wurde unter anderem der ehemalige Leiter der Feuerwehr Solingen und Ehren-Branddirektor Frank-Michael Fischer mit einer Urkunde für eine 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Solingen geehrt. Gleichzeitig wird die Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren NRW überreicht.

Bei Hochwasserkatastrophe: Zivilisten retten Einsatzkräften das Leben
Unter den ganzen Mitgliedern befanden sich auch Benedikt Skirlo und Florian Leeser. Die beiden Zivilisten haben in einer Extremsituation während der Hochwasserkatastrophe im Juli 2021 wissentlich das eigene Leben in Gefahr gebracht, um zwei Feuerwehrangehörige und einen Zivilisten das Leben zu retten. Bei einer Rettungsaktion in der Ortschaft Obenrüden geriet die Besatzung eines Tanklöschfahrzeugs der Freiwilligen Feuerwehr in eine Notlage. Das Wasser stieg binnen kurzer Zeit so schnell und die Strömung war so stark, dass das Fahrzeug drohte umzukippen, so retteten sich die beiden Einsatzkräfte mit dem Zivilisten an ein Wohnhaus.

Da auch die angeforderten Boote der Feuerwehr nicht an die Einsatzkräfte ran kamen und ein Hubschrauber mit einer Seilwinde nicht frei war, handelten die beiden binnen kurzer Zeit. Mit einem etwa 40 Tonnen schwerem Fahrzeug befuhren die beiden den zu der Zeit reißenden Fluss. Das sich selbst das 40 Tonnen schwere Fahrzeug im Wasser bewegte und kaum festen stand hatte, störte die beiden in diesem Moment nicht. Binnen kurzer Zeit konnten so nicht nur der sich in der Notlage befundene Zivilist, sondern auch die Einsatzkräfte aus der Extremsituation gerettet werden. Stellvertretender Leiter der Feuerwehr Solingen Sebastian Wagner, der an dem Tag die Einsatzleitung übernommen hatte, übergab den beiden Rettern die große Ehrennadel der Feuerwehr Solingen.

Emotional blickte Sebastian Wagner an den Tag des Geschehens zurück. Besonders betonte er aber, dass es an dem Tag bundesweit insgesamt 8 Tote Einsatzkräfte gab, die im Hochwassereinsatz ihr Leben verloren haben. Das die Zahl nicht auf 10 erhöht wurde und in Solingen somit glücklicherweise keine Einsatzkraft ums leben kam, betonte Wagner weiter, verdankt die Feuerwehr Solingen den beiden mutigen Helfern.

Solinger Firma erhält Förderschild
Eine von fünf besonderen Ehrungen ging an die Solinger Firma Rüttgers GmbH. Dem Geschäftsführer Dirk Rüttgers und seinem Sohn Marcel Rüttgers welcher auch Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Löscheinheit 7 (Wald) ist, wurde das Förderschild „Partner der Feuerwehr“ verliehen. Mit der Aktion „Partner der Feuerwehr“ möchte der Deutsche Feuerwehrverband ein Zeichen der Partnerschaft von Handwerk, Handel, Gewerbe, Verwaltung und Industrie mit der Feuerwehr setzen und die Zusammenarbeit zwischen Arbeitgebern und Feuerwehr fördern.

Die Firma Rüttgers stellt seit Jahren der Feuerwehr das Firmengelände für zahlreiche Übungen zur Verfügung und stellt auch benötigtes Material. Oberbürgermeister Tim Kurzbach betonte aber auch, dass es nicht selbstverständlich ist, die Feuerwehr so zu unterstützen. Und auch seinem Sohn der in der Firma arbeitet, alle Freiheiten während seiner Arbeit in der Firma zu lassen, damit er zum Beispiel während seiner Arbeitszeit zu Einsätzen ausrücken kann. Oberbürgermeister Tim Kurzbach erläuterte auch, dass es heut zu Tage leider nicht selbstverständlich ist, dass Mitglieder von Freiwilligen Feuerwehren von ihren Betrieben bei Einsätzen unterstützt und freigestellt werden.

Getreu dem Motto: Ohne Mampf kein Kampf
Eine besondere Ehrung hat aber auch der Versorgungszug der Freiwilligen Feuerwehr Solingen erhalten. Denn betonte Leiter der Feuerwehr Solingen – Dr. Ottmar Müller, wir alle sind sehr oft in der Zeitung und werden für unsere Arbeit gelobt, doch eine Abteilung findet man nie auf der Titelseite und das ist unser Versorgungszug. Ohne die Kollegen wären wir innerhalb kurzer Zeit am Ende unserer Kräfte. Denn nicht nur bei Veranstaltungen, sondern auch gerade im Einsatzfall stellen die Kollegen in kurzer Zeit die Versorgung der sich im Einsatz befindlichen Einsatzkräfte sicher. Sei es mit Kalt- oder Warmgetränken oder mit entsprechenden Mahlzeiten. Als Zeichen der Dankbarkeit und Wertschätzung erhält die Einheit ein Geschenk des Hauptvorstandes der Freiwilligen Feuerwehr Solingen.

Weitere Anerkennungen:
In Anerkennung 25-jähriger treuer Pflichterfüllung verleiht der Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber. Den Kameraden wird gleichzeitig die Nadel der Feuerwehr Solingen in Silber überreicht:
Unterbrandmeister Feyzi Caliskan, Unterbrandmeister Kai Gardlowski, Hauptbrandmeister Sascha Baldauf, Hauptbrandmeister Marcel Brauns, Hauptbrandmeister Sebastian Koldrack, Hauptbrandmeister André Rüb, Brandamtmann Calogero Vinciguerra, Brandamtsrätin Heike Neuenfeldt

Für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Solingen erhält Feuerwehrmann Christian Macher eine Ehrenurkunde der Feuerwehr Solingen.

In Anerkennung 35-jähriger treuer Pflichterfüllung verleiht der Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold. Den Kameraden wird gleichzeitig die Nadel der Feuerwehr Solingen in Gold überreicht:
Oberfeuerwehrfrau Gabriele Pietsch, Hauptbrandmeister Stephan Welp, Hauptbrandmeister Andreas Esser, Brandinspektor Uwe Emmers, Brandinspektor Ralf Ewert, Brandoberinspektor Jens Melcher, Brandoberinspektor Georg Ringwelski, Brandoberamtsrat Stefan Hohmann-Gunkel

Für 35-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Solingen erhält eine Ehrenurkunde der Feuerwehr Solingen:
Unterbrandmeister Hans-Jürgen Hildebrand, Unterbrandmeister Stefan Bergmeister, Hauptbrandmeister Olaf Kirschke, Hauptbrandmeister Michael Munk, Brandinspektor Martin Bösel

Für 40-jährige aktive Dienstzeit in der Feuerwehr Solingen erhalten die Kollegen und Kameraden die Ehrenurkunde der Feuerwehr Solingen, sowie die Ehrenurkunde und die Ehrennadel in Silber für 40 Jahre Mitgliedschaft vom Verband der Feuerwehr NRW:
Unterbrandmeister Siegfried Kühl, Hauptbrandmeister Andreas Neues, Hauptbrandmeister Stefan Thomas

Für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Solingen erhält eine Ehrenurkunde der Feuerwehr Solingen:
Feuerwehrmann Michael Bohlke, Oberbrandmeister Klaus Krämer, Oberbrandmeister Bernhard Lang, Hauptbrandmeister Andreas Herlinghaus, Hauptbrandmeister Benno Kubiak, Hauptbrandmeister Jürgen Schmitz, Brandoberinspektor Peter Schneider, Brandoberamtsrat Hans-Werner Hösterey

Auf eine 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Solingen blicken bereits die Kameraden und Kollegen:
Ehren-Branddirektor Frank-Michael Fischer und Hauptfeuerwehrmann Herbert Hoeldtke zurück, die mit einer Urkunde geehrt werden. Gleichzeitig wird die Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren NRW überreicht.

Auf eine 60-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Solingen blicken die Kameraden und Kollegen:
Hauptbrandmeister Günter Follmann, Hauptbrandmeister Rolf Melcher, Hauptbrandmeister Rolf Schlingmann und Karl Wilhelm Möller zurück. Sie werden mit einer Urkunde geehrt. Gleichzeitig wird die Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren NRW überreicht.

Weitere besonderen Ehrungen:
Herrn Richard Dornbusch, langjähriger ärztlicher Leiter des städtischen Rettungsdienstes Solingen, wird als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung die große Ehrennadel der Feuerwehr Solingen verliehen.

Herr Sven-Oliver Wirges hat im Mai 2022 einer schwerverletzten Fahrradfahrerin durch seine sofort durchgeführte notwendige Erstversorgung das Leben gerettet und bekommt daher ebenfalls die große Ehrennadel der Feuerwehr Solingen verliehen.

Weitere Nachrichten

spot_img