[SG] Geld aus Fahrzeug einer Sicherheitsfirma gestohlen – Polizei suchte mit Großaufgebot nach Tätern und Beute

25. Februar 2022 Aus Von Redaktion

Am Freitagnachmittag gegen 15:30 Uhr wurde die Polizei über einen Einbruch in einem Fahrzeug einer Sicherheitsfirma informiert.

Nach bisherigen Ermittlungen brachen die Tatverdächtigen das Fahrzeug in der Straße Stockkamp auf einem Supermarkt-Parkplatz auf und erbeuteten eine bislang unbekannte Bargeldsumme. Im Rahmen der Fahndung wurde mit Polizeibeamten, einem Polizeihund sowie mit einem Hubschrauber nach möglichen Tätern und der Tatbeute gesucht. Beim Eintreffen der Beamten flüchteten die Täter mit einem roten Renault, umgehend wurde die Verfolgung aufgenommen. Nach weiteren Informationen wurde der Sichtkontakt zum Fluchtfahrzeug zwischenzeitlich unterbrochen, so konnte das Duo die Flucht fortführen.

Aus bislang unbekannter Ursache parkten Sie den Fluchtwagen auf der Straße Abteiweg und flüchteten zu Fuß weiter. Anwohner bemerkten die Flucht der Einbrecher vom Fluchtwagen und alarmierten die Polizei. Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften und mithilfe von einem Hubschrauber konnten zwei Personen im Alter von 38 und 43 Jahren im Bereich des “Tierparks Fauna” angetroffen und festgenommen werden. Inwieweit sie im Zusammenhang mit der Tat stehen ist Teil der laufenden Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Mit einem Mantrailer Hund wurde im großflächigen Bereich am Abteiweg nach der Beute gesucht

Die Beute konnten die Einsatzkräfte bei den beiden Tatverdächtigen nicht Sicherstellen, ein speziell ausgebildeter Mantrailer Hund wurde zu dem Einsatz hinzugezogen, um nach der Beute zu suchen. Zeitgleich fanden am Fluchtfahrzeug Spurensicherungen statt. Nach bisherigem Stand wurde die Suche nach der Beute nach etwa einer Stunde ohne Erfolg abgebrochen. Der Fluchtwagen wurden zwischenzeitlich durch die Polizei sichergestellt. Zur Höhe der Beute kann zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage getroffen werden.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der 0202 / 284 0 bei der Polizei zu melden.

« von 11 »