[SG] Millionenschaden nach Großbrand am Lindgesfeld – Vollalarm Feuerwehr Solingen

13. Februar 2020 Aus Von Redaktion

Um 01:05 Uhr wurde die Feuerwehr Solingen von der Brandmeldeanlage eines Gewerbebetriebes im Lindgesfeld zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte wurde die Alarmstufe sofort um 3 Stufen erhöht, weil die Produktionshalle bereits im Vollbrand stand. Das Brandobjekt ist ein Nebengebäude eines Automobilzulieferers mit einer Fläche von ca 2.500 qm. Durch explodierende Gasflaschen flogen brennende Teile in Richtung des Hauptgebäudes und drohten den Brand auf das Hauptgebäude auszudehnen. Deshalb wurde die Alarmstufe ein weiteres Mal erhöht und Vollalarm für die Feuerwehr Solingen ausgelöst.

Durch den Einsatz von 4 C-Strahlrohren, 3 B-Strahlrohren und 3 Wenderohren über Drehleitern konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Alle Betriebe im unmittelbaren Umfeld wurden aufgesucht und aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen. Dies galt auch für die Bewohner im Bereich Gräfrath-Zentrum. In diesem Bereich wurden die Anwohner per Sirene gewarnt. Ebenso erfolgte eine Information über die Warn-App NINA.

Die Feuerwehr Solingen führte Messungen mit Unterstützung eines Messfahrzeugs der Feuerwehr Wuppertal und einem Fahrzeug des Landesumweltamtes durch. Derzeit sind mehr als 100 Einsatzkräfte vor Ort. Der Einsatz wird noch bis in den Tag hinein andauern.

« 1 von 14 »