[SG] Schwer Verletzte Bewohnerin nach ausgedehntem Zimmerbrand

26. November 2019 Aus Von Redaktion

Die Feuerwehr Solingen wurde am Dienstagabend gegen 20.45 Uhr zu einem ausgedehnten Zimmerbrand auf die Adolf-Kolping-Straße nach Solingen Wald alarmiert.

Mehrere Anrufer alarmierten die Feuerwehr da Sie eine starke Rauchentwicklung sowie Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus feststellen konnten. Aufgrund der genauen Aussagen der Anwohner, dass noch eine ältere Dame aus der Brandwohnung vermisst wird, wurden umgehend mehrere Löschzüge der Feuerwehr mit dem Stichwort “Feuer im Gebäude Menschenleben in Gefahr” zur Einsatzstelle entsandt.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte versammelten sich bereits viele Anwohner im Freien und Informierten die Feuerwehrleute über den Brand und die vermisste Person. Umgehend verschaffte sich ein Trupp unter schwerem Atemschutz Zugang zur Brandwohnung. Aus den Fenstern im hinteren Bereich schlugen bereits Flammen aus den Fenstern. Ein weiterer Trupp ging über den Garten mit einer Steckleiter vor, um das Feuer von der Rückseite zu Bekämpfen. In der Brandwohnung wurde eine 66-jährige Dame schwer verletzt und mit dem Verdacht einer schweren Rauchgasvergiftung gerettet.

Nachdem die Dame aus der Wohnung gerettet wurde, konnte der ausgedehnte Brand in dem Wohnzimmer von zwei Seiten bekämpft werden. Zeitgleich versorgte der Rettungsdienst die 10 Hausbewohner, eine weitere Bewohnerin klagte über leichte Atemwegsbeschwerden. Nachdem das Feuer erfolgreich bekämpft wurde, fanden Umfangreiche Nachlösch- und Lüftungsmaßnahmen statt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Feuerwehr war mit etwa 50 Einsatzkräften der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr vor Ort im Einsatz.

Die verwaisten Feuerwachen II und III wurden während des Einsatzes von Löscheinheiten der Freiwliigen Feuerwehr besetzt. Während der Einsatzmaßnahmen wurde die Adolf-Kolping-Straße komplett gesperrt.

« 1 von 11 »