[SG] Stadt und Feuerwehr übergeben Löschfahrzeug für die Ukraine

2. Mai 2022 Aus Von Redaktion

Am Montagnachmittag wurde ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Solingen an das Generalkonsulat der Ukraine Düsseldorf an der Feuer und Rettungswache 1 (Katternberg) in Solingen übergeben.

Das Löschfahrzeug 8/6 war zuletzt noch bei der Löscheinheit 2 in Rupelrath im Einsatz und wurde 1998 gebaut. Im Dezember 2021 wurden sechs Löscheinheiten der Freiwilligen Feuerwehr mit einem neuen Löschfahrzeug (LF10) ausgestattet, aus diesem Grund fiel das Fahrzeug aus dem Fuhrpark der Löscheinheit und sollte versteigert werden. ,,Im Führungsdienst der Feuerwehr wurde überlegt wie man der Ukraine helfen kann, dann kam die Idee ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr, welches wir nicht mehr benutzen, zu spenden.´´ erklärte Dr. Ottmar Müller, Leiter der Feuerwehr Solingen.

Das kompakte Fahrzeug, das schwerpunktmäßig zur Brandbekämpfung eingesetzt wird, kann 600 Liter Wasser aufnehmen. Seine Bauart erlaubt den Einsatz auch im unwegsamen Gelände. ,,Das Fahrzeug war bei uns sehr intensiv im Einsatz und zuletzt auch bei der Hochwasserkatastrophe, es ist aber auch überholt worden und voll funktionsfähig.´´ informiert Tim Kurzbach, Solingens Oberbürgermeister. Der Wert des Löschfahrzeuges entspricht etwa 25.000-30.000 Euro und ist somit eine große Spende für die Ukraine.

,,Das Fahrzeug wird an das State Emergency Service of Ukraine gehen und dann in den zerstörten Städten in der Nähe von Kiew im Einsatz sein und wird einem sehr guten Zweck dienen.´´ erläutert Iryna Shum, Generalkonsulin vom Generalkonsulat der Ukraine in Düsseldorf. ,,Gerade solche Fahrzeuge der Feuerwehr sind in der Ukraine notwendig, da viele eigene Löschfahrzeuge aufgrund des Krieges in der Ukraine durch russische Truppen zerstört worden.´´ erklärt sie weiter. Das Löschfahrzeug wird nun zu einem Sammelplatz und anschließend in einem größeren Konvoi in die Ukraine gebracht, um dort in den Einsatz zu kommen.

« von 7 »