Starkes Unwetter in Teilen von NRW: 80 Passagiere aus Zug evakuiert – Tunnel voll Wasser gelaufen

13. August 2020 Aus Von Redaktion

In Siegburg und Rösrath wüteten am späten Mittwochabend ein Hitzegewitter. Am Bahnhof in Rösrath war die Feuerwehr mit einem Großaufgebot im Einsatz. Aufgrund des Unwetters und der starken Niederschlagsmengen war der Fußgänger Tunnel am Bahnhof voll Wasser gelaufen. Mit zahlreichen Einsatzkräften und großen Maschinen wurde über mehrere Stunden das Wasser abgepumpt. Mehrere Tauchpumpen waren im Einsatz. Nach bisherigen Informationen gab es in Rösrath keine Verletzten aufgrund des Unwetters.

In Siegburg bei Bonn musste eine S-Bahn einen Nothalt auf der offenen Strecke einlegen. Nach bisherigen Informationen ist ein Blitz in die Oberleitung eingeschlagen. Der Zugführer musste den Zug auf der Strecke zum Stehen bringen. Zahlreicher umgestürzte Bäume auf der Strecke verhinderten zudem die Weiterfahrt. Da sich rund 80 Personen in der Bahn aufhielten, wurde ein Großaufgebot von Rettungskräften alarmiert, um die Passagiere zu evakuieren. Ein Schienenersatzverkehr wurde durch die Deutsche Bahn eingeleitet, welche die Passagiere zum nächsten Bahnhof brachte.

« 1 von 8 »

In Sankt Augustin wurden mehrere Straßen gesperrt, weil zahlreiche Bäume umgekippt waren. Um eine Übersicht aller Einsätze zu bekommen und weitere Gefahren für Fußgänger und Fahrzeuge auszuschließen, wurden zahlreiche Straßen gesperrt.

« 1 von 13 »