Mittwoch - 19. Juni 2024
StartAllgemeinTechnischer Defekt an S-Bahn: 41 Personen aus Zug evakuiert

Evakuierung

Technischer Defekt an S-Bahn: 41 Personen aus Zug evakuiert

Ein technischer Defekt sorgte am Freitagabend für einen stundenlangen Einsatz von Feuerwehr und Bahnmitarbeitern in Solingen.

Gegen 20 Uhr kam es in einem Zug der S7 auf dem Weg vom Hauptbahnhof Solingen in Richtung Solingen Grünewald in Höhe der Mühlenstraße, kurz nach dem Hauptbahnhof, zu einem unerwarteten Zwischenfall: Alle Bremsen des Zuges gerieten offenbar in den Notzustand und blockierten, erklärte Einsatzleiter Götz Hommen vor Ort.

41 Passagiere mussten evakuiert werden
Der Zugführer versuchte vergeblich, den Defekt zu beheben, und forderte schließlich den Notfallmanager der Deutschen Bahn an. Trotz intensiver Bemühungen konnte der Defekt nicht behoben werden. Ein Abschleppen des Zuges war ebenfalls nicht möglich, wodurch die 41 Passagiere im Zug festsitzen mussten.

Passagiere nach 4 Stunden evakuiert
Gegen 23:20 Uhr wurde schließlich die Feuerwehr zur Evakuierung alarmiert. Aufgrund der Lage des Zuges war der Zugang über die Neptunstraße am schnellsten möglich. Die Feuerwehr setzte eine Kettensäge ein, um einen Zuweg freizuschneiden. Um die Einsatzstelle auszuleuchten, wurde eine Drehleiter eingesetzt. Zudem bauten die Einsatzkräfte mit einer Steckleiter eine provisorische Treppe am Bahndamm, um die Passagiere sicher zu evakuieren.

Bahnstrecke mehrere Stunden gesperrt
Während der Evakuierungsmaßnahmen musste die Bahnstrecke zwischen Solingen Hauptbahnhof und Solingen Grünewald komplett gesperrt werden, was zu erheblichen Beeinträchtigungen im Zugverkehr führte. Die Evakuierung verlief dank der schnellen und professionellen Arbeit der Feuerwehr ohne weitere Zwischenfälle.

« von 3 »

Weitere Nachrichten

- Anzeige -spot_img