[W] Dachstuhl eines Einfamilienhaus brannte in voller Ausdehnung

15. Februar 2021 Aus Von Redaktion

Die Feuerwehr Wuppertal wurde am Montagabend zu einem Brand zum ehemaligen Leierkotten auf die Morsbachtalstraße alarmiert.

Ein erster Anrufer meldete eine starke Verrauchung im Bereich des Wohnhauses. Ein Autofahrer, der zufälligerweise an der Einsatzstelle vorbeigekommen war, rief ebenfalls bei der Feuerwehr an und bestätigte das Feuer und meldete einen Dachstuhl in Vollbrand. Umgehend wurden weitere Einsatzkräfte nachgefordert. Da nach ersten Informationen im Nachbarhaus noch eine Person war, betrat der Fahrer das Haus und rettete eine Frau und Ihren Hund.

Eingesetzte Einsatzkräfte der Feuerwehr, die kurz danach vor Ort eingetroffen waren, übernahmen die erst Versorgung der Frau. Da sicher war, dass keine Personen mehr im Haus waren, konnten die Einsatzkräfte direkt mit der Brandbekämpfung beginnen. Zwischenzeitlich hatte sich der Brand auf das komplette Dach sowie die darunter liegenden Bereiche ausgebreitet. Über zwei Drehleitern und im Außenangriff wurde das Feuer bekämpft. 

Nachdem das Feuer im Dachbereich unter Kontrolle gebracht werden konnte, wurden auch Einsatzkräfte im Innenangriff eingesetzt. Die Frau und Ihr Hund konnten inzwischen vom Rettungsdienst entlassen werden und verblieben unverletzt vor Ort. Da sich der ehemalige Leierkotten an einem Waldstück befindet, konnte keine ausreichende Wasserversorgung aufgebaut werden. Somit wurden Tanklöschfahrzeuge eingesetzt, um eine Wasserversorgung herzustellen. Im weiteren Verlauf wurde eine Wasserversorgung aus dem nahegelegenen Morsbach mit einer Pumpe sichergestellt. Die Feuerwehr Wuppertal befand sich mit etwa 50 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

« 13 von 13 »