[W] Schwertransport Illegal Unterwegs und beschädigte Brücke

12. Juli 2019 Aus Von Redaktion

Bereits am Dienstag befuhr ein Schwertransporter aus Rumänien mit einem 46 Tonnen schweren Bagger beladen die A46 in Wuppertal in Richtung Dortmund. Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte das Transportunternehmen vor einen über Ebay gekauften großen Bagger nach Rumänien zu überführen. Aufgrund des Gewichts und der Überbreite hätte der Unternehmer eine Sondergenehmigung für Schwertransporte einholen müssen. Dieses tat der Unternehmer nicht und schickte den Schwertransport ohne Genehmigung auf die Straße.

Auf der A46 zwischen der Abfahrt Katernberg und Elberfeld kollidierte der LKW mit dem Boden einer Brücke. Der aufgeladene Bagger war zu hoch um unter der Brücke herzufahren. Es kam in folge zur Beschädigung der Brücke, durch die abbröckelnden Steine wurde ein weiteres Fahrzeug leicht beschädigt. Anrückende Polizeikräfte sperrten die Autobahn 46 in Richtung Dortmund, umständlich musste die Brücke ausgemessen werden um zu Prüfen ob der LKW an einer anderen Stelle der Brücke drunter herfahren kann. Nach rund einer halben Stunde ausmessen, konnte der Schwertransporter auf den äußersten Linken Fahrstreifen unter der Brücke in Schrittgeschwindigkeit unter der Brücke herfahren. Auf dem Seitenstreifen wurde der Lastwagen zwischen geparkt. Nachts gegen halb 1 wurde der Schwertransport im Polizeikonvoi zur nächsten Ausfahrt gefahren. Auf dem Standstreifen der Ausfahrt Wuppertal Elberfeld wurde der Transporter zwischen geparkt. Dort verweilte er den kompletten Mittwoch bis Donnerstagabend, da er kurzfristig keine Genehmigung bekommen hat. Für Donnerstagabend war eine Bergung geplant, um den Schwertransport zu entlasten.

Am Donnerstagabend gegen 20 Uhr wurde die Autobahnausfahrt Wuppertal Elberfeld gesperrt. Ein Großer Kran rückte an, mit diesem sollte die etwa 6 Tonnen schwere Schaufel auf einen anderen Transporter geladen werden, damit der Schwertransport an Höhe und Gewicht verliert. Mit Händischen Hilfsmitteln wie einem großen Hammer hat es fast eine Stunde gedauert, bis der Bolzen aus der Verankerung geschlagen werden konnte. Erst dann konnte der mehrere Tonnen schwere Greifarm inklusive Schaufel vom Bagger gelöst werden.

Nachfolgend wurde das entfernte Teil auf einen vom Unternehmen angeforderten Transporter geladen werden. Der Schwertransporter hatte aber am Abend noch immer noch keine Genehmigung um weiterzufahren. Sodas er noch bis mindestens Freitagmittag und wenn er Pech hat, über das ganze Wochenende in der Ausfahrt der Autobahn 46 Elberfeld zwischen Parken muss. Die Bergung des Greifarmes und der Schaufel dauerte von circa 20–24 Uhr, erst dann konnte die Ausfahrt wieder freigegeben werden.

« 1 von 20 »