[W] Wasserwerfer der Bereitschaftspolizei im Einsatz gegen die Hitze

25. Juli 2019 Aus Von Redaktion

Gegen 12:30 Uhr verließ einer der zwei in Wuppertal stationierten Wasserwerfer der Bereitschaftspolizei heute mit mehreren Beamten den Standort.

Schon gestern war das riesige Fahrzeug im Wuppertaler Stadtgebiet unterwegs. Auch heute sollte er wieder die Bäume in Wuppertal bewässern. Viele Passanten und Spaziergänger fotografierten den Wasserwerfer bei seinem Einsatz. Die Bereitschaftspolizei unterstützt mit dieser etwas ungewöhnlichen Aktion die Stadt. Bei der akuten Hitze benötigen die Bäume Wasser um zu Überleben. Aber nicht nur ein Wasserwerfer der Polizei war unterwegs. In den vergangenen Tagen rückte auch die Freiwillige Feuerwehr zu bewässern der Bäume aus.

Und so fährt der Wasserwerfer 10000 (kurz WaWe 10) mit 10.000 Liter Wasser und mehreren Polizisten an Bord das Stadtgebiet ab. Selten hat man einen Wasserwerfer in Wuppertal so in Aktion gesehen wie die letzten Tage. An einer Feuer- und Rettungswache in Wuppertal stoppte das Gefährt allerdings kurz. Das Wasser war alle und neue 10.000 Liter mussten in den Tank gefüllt werden. Über die drei Werferrohre, wovon sich zwei im vorderen Bereich und einer im hinteren Bereich befindet, können die Werferrohre etwa 1200 Liter Wasser die Minute werfen bei einer Wurfweite von 65 Metern mit 20 bar Druck. Im inneren kann der verantwortliche Beamte über ein Steuermodul die Werfer bedienen. Dabei kann er auch die Dosierung des Wassers bestimmen wie z. B. in welchem Strahl das Wasser die Werfer verlassen soll.

« 1 von 20 »