[RS] Tödlicher Verkehrsunfall in Remscheid – Gaffer festgenommen

[RS] Tödlicher Verkehrsunfall in Remscheid – Gaffer festgenommen

26. Juli 2018 Aus Von Redaktion

Ein Unfall, bei dem ein Motorradfahrer starb, ereignete sich gestern Abend (25.07.2018), gegen 21.50 Uhr, auf der Neuenkamper Straße in Remscheid.

Der Kawasaki-Fahrer (29 Jahre) befuhr die Neuenkamper Straße in Richtung Innenstadt. Nach Angaben mehrerer Zeugen, beschleunigte der Kradfahrer sein Motorrad stark, nachdem er eine Radaranlage passierte. Zeitgleich fuhr ein 72-jähriger KIA-Fahrer bei ausgeschalteter Ampelanlage von der Metzer Straße auf die Neuenkamper Straße, weil er nach links abbiegen und stadtauswärts fahren wollte. Der Motorradfahrer prallte gegen den KIA und verstarb noch an der Unfallstelle. Der Autofahrer und eine 25-jährige Zeugin erlitten einen Schock und mussten ärztlich behandelt werden.

Mehrere Gaffer versammelten sich – Einer wurde vorläufig Festgenommen
Neben mehreren Zeugen sammelten sich an der Unfallstelle zahlreiche Gaffer, die zum Teil aggressiv auftraten. Die Polizeibeamten erteilten deswegen mehrere Platzverweise. Ein 50-jähriger Mann kam der Aufforderung nicht nach. Als die Beamten seine Personalien feststellen und ihn von der Örtlichkeit wegbringen wollten, leistete der Remscheider Widerstand. Er wurde vorläufig festgenommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden von der Polizei für die weiteren Ermittlungen sichergestellt. Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um Unfallzeugen und Ersthelfer sowie um Angehörige und Freunde, die an der Unfallstelle eintrafen.