[SG] 60 Einsatzkräfte löschten 2.000m2 Bambus Feld

26. Februar 2019 Aus Von Redaktion

Die Feuerwehr Solingen wurde am Dienstabend gegen 17:45 Uhr zu einem Wiesenbrand in die Ortschaft Kohlsberg alarmiert.

Anwohner meldeten, dass es auf einem Bambus Feld brennt. Mit zahlreichen Einsatzkräften fuhren die Wehrleute zum gemeldeten Einsatzort. Schnell wurde durch den Einsatzleiter Sebastian Wagner vor Ort eine Alarmstufenerhöhung durchgeführt, um weitere Einsatzkräfte zu alarmieren. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte es auf einer Fläche von 2.000m2. Aufgrund des hochgewachsenen Bambus konnte sich das Feuer schnell ausbreiten. Unter anderem wurden Löschwasserkomponenten der Feuerwehr Solingen zum Einsatzort entsandt um eine stabile Wasserversorgung aufbauen zu können.

Die Feuerwehr Solingen war zu spitzen Zeiten mit rund 60 Einsatzkräften mit den Löschmaßnahmen beschäftigt. Neben allen Wachen der Berufsfeuerwehr, waren die Löscheinheiten 1,2,3,4 vor Ort im Einsatz. Die verwaisten Wachen wurden ebenfalls durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr besetzt. Mit 6 C-Strahlrohren und einem B-Strahlrohr wurde das Feuer bekämpft.

Ein Polizeihubschrauber der Fliegerstaffel Düsseldorf war ebenfalls im Einsatz. Dieser Dokumentierte den Brandort und überwachte die Löschmaßnahmen, um wieder aufflammende Glutnester an die Feuerwehr zu melden. Das Feuer war gegen 19.30 Uhr unter Kontrolle, derzeit sind die Einsatzkräfte noch mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt. Diese werden sich noch voraussichtlich bis in die frühe Nacht hinziehen.

« 1 von 14 »