[SG] Brennende Fritteuse löste nächtlichen Einsatz aus

15. Juli 2022 Aus Von Redaktion

Die Feuerwehr Solingen wurde in der Nacht zu Freitag gegen 3:30 Uhr zu einem Brand in einer Pizzeria auf die Beethovenstraße alarmiert.

Aufmerksame Anwohner bemerkten den Brand in dem Lokal, da schon Flammenschein sichtbar war. Die Feuerwehr rückte umgehend mit zwei Wachen der Berufsfeuerwehr sowie der Löscheinheit 3 (Mangenberg) aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der Brand im Inneren des Lokals schnell gefunden werden. Es brannte eine Fritteuse in voller Ausdehnung, die Flamme schlug circa 1 Meter hoch. Einsatzleiter Simon Preuß bestätigte: ,,Durch das schnelle Melden und dem kurz darauffolgendem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, konnte eine Brandausbreitung verhindert werden”. Um das Feuer zu löschen, wurde der Deckel der Fritteuse auf die Flamme gelegt, um das Feuer zu ersticken. ,,Ein Löschangriff lag bereit, musste aber nicht eingesetzt werden” erläuterte Simon Preuß weiter. Das angrenzende Wohnhaus wurde durch die Einsatzkräfte kontrolliert, da die Abluftanlage an dem Haus lang führt. Auch eine Drehleiter kam kurzzeitig zum Einsatz, um die Pizzeria von oben auf Schäden zu prüfen.

Am Einsatz beteiligt war auch die TOJ-Staffel (Training on Job) der Feuerwehr Solingen. Die Auszubildenden der Feuerwehr fahren zu unterschiedlichen Einsätzen mit, um auch im Realfall eingesetzt und weiterhin um an Einsatzorten geschult zu werden.

Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen wurde die Beethovenstraße zwischen der Kreuzung Kronprinzenstraße/Mangenberger Straße und der Sandstraße komplett gesperrt.

« von 9 »