Samstag - 20. April 2024
StartAllgemein Nach tödlichem Unfall: Obduktion abgeschlossen - Polizei sucht weiterhin Zeugen

[SG] Nach tödlichem Unfall: Obduktion abgeschlossen – Polizei sucht weiterhin Zeugen

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am Samstagabend auf der Neuenkamper Straße in Höhscheid gibt es seitens der Polizei noch keine neuen Informationen zum Beginn der Woche.

Wie ein Polizeisprecher unserer Redaktion am Montag auf Nachfrage bestätigte, hat die Obduktion des Toten stattgefunden. Derzeit wartet man auf den Abschlussbericht der Gerichtsmedizin, der weitere Informationen zum Tot des 35-Jährigen offenlegen soll. Ein medizinischer Notfall kann zum aktuellen Stand nicht ausgeschlossen werden.

Im Unfallwagen soll sich zum Unfallzeitpunkt auch eine Dashcam befunden haben, die Speicherkarte wurde von den Ermittlern noch vor Ort in dem Trümmerfeld gefunden. Auch die Aufnahmen sollen den Ermittlern helfen, die letzten Minuten vor dem Unfall rekonstruieren zu können.

Bevor der 35-Jährige am Samstagabend mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum krachte und anschließend mehrere Meter zurückgeschleudert wurde, soll er vorher schon einmal von der Straße abgekommen sein, das zeigen Spuren unmittelbar vor der Unfallstelle. Ebenso soll das Tachometer des Wagens bei einer hohen dreistelligen Geschwindigkeit abgerissen sein, der Drehzahlmesser soll allerdings bei einem Wert von 1500 stehen geblieben sein, wurde bei der kriminaltechnischen Untersuchung des Fahrzeugs festgestellt. Da beide Werte nicht zusammen passen, geht man derzeit auch von einem technischen Fehler beim Tacho aus, dass der Wagen nicht mit einer hohen dreistelligen Geschwindigkeit in den Baum eingeschlagen ist. Trotz unmittelbarer Versorgung durch Ersthelfer, eintreffender Polizeibeamter und Kräfte des Rettungsdienstes erlag der Mann wenig später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Die Polizei erhofft sich im Laufe der Woche aufgrund der Ermittlungen neuen Informationen bekannt geben zu können. Die Ermittlungen der Unfallursache und die Rekonstruktion des genauen Unfallgeschehens werden durch das Verkehrskommissariat geführt und dauern an. Mögliche Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, ihre Wahrnehmungen an die Polizei unter der Rufnummer 02022840 weiterzugeben.

Weitere Nachrichten

- Anzeige -spot_img