[W] Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung

5. März 2020 Aus Von Redaktion

Die Feuerwehr Wuppertal wurden um 19:55 Uhr durch mehrere Anrufende zu einem Kellerbrand in die Langobardenstraße alarmiert.

Die erst eintreffenden Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Barmen fanden einen Brand im Keller eines mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftshauses vor. Da der Treppenraum des Gebäudes sowie an den brennenden Keller angrenzende Ladenlokale bereits verraucht waren, wurden umgehend weitere Einsatzkräfte zur Einsatzstelle beordert. Alle Bewohner des direkt betroffenen Hauses hatten das Gebäude bereits selbstständig verlassen. Sie wurden nach einer ersten Untersuchung durch den Rettungsdienst für die Dauer des Einsatzes in einem nahegelegenen Lokal betreut.

Zur Brandbekämpfung im Keller sowie zur Suche nach eventuell gefährdeten Personen in den verrauchten Bereichen wurden drei Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Der Brand konnte rasch lokalisiert und gelöscht werden. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde der stark verrauchte, weitläufige Keller mittels mehrerer Hochleistungslüfter vom Rauch befreit. Nach dem Abschluss aller Maßnahmen konnten die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses in ihre Wohnungen zurückkehren. Für die rund 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst war der Einsatz nach etwa zwei Stunden beendet.

« 1 von 8 »