[W] Textilfirma brannte in voller Ausdehnung – 1.800m2 Halle in Vollbrand

26. September 2019 Aus Von Redaktion

Die Feuerwehr Wuppertal wurde am Donnerstag gegen 18 Uhr zu einem Großbrand auf die Straße Uellendahl alarmiert.

Mehrere Notrufe erreichte die Leitstelle der Feuerwehr Wuppertal über eine starke Rauchentwicklung sowie Flammenschein aus dem Dach einer Bandweberei. Umgehend wurden mehrere Löschzüge zur Firma alarmiert. Bereits auf Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden. Innerhalb kurzer Zeit stand die komplette Halle in Vollbrand. Eine Schwarze Rauchsäule bildete sich über Uellendahl und war bis in die Nachbarstädte zu sehen. Ein Wohnhaus, welches direkt an der Firma angrenzt, konnte aufgrund einer Riegelstellung gehalten werden. Trotzdem ist es nicht mehr bewohnbar. Mehrere Meter hoch schlugen die Flammen aus der etwa 1.800m2 großen Produktionshalle.

Die Löscharbeiten dauern nach Angaben der Feuerwehr noch bis spät in die Nacht an. Die Bevölkerung im Bereich Uellendahl / Am Deckershäuschen wurde gebeten Türen und Fenster geschlossen zu halten und Umluft abhängige Klimageräte auszuschalten. Im direkt betroffenen Bereich wurde durch Lautsprecher-fahrzeuge der Feuerwehr gewarnt. Gegen 23 Uhr war das Feuer erst unter Kontrolle. Das Ablöschen von Glutnestern gestaltet sich recht aufwendig, da Teilbereiche der Halle eingestürzt sind. Eine Gefahr für Anwohner durch Brandrauch besteht nun nicht mehr. Verletzte gab es keine. Es waren bis zu 100 Einsatzkräfte vor Ort. Die Wachen der Berufsfeuerwehr sind durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr besetzt.

« 1 von 22 »