[W] Wohnung nach Wohnungsbrand unbewohnbar

5. September 2018 Aus Von Redaktion

Gegen 22:30 Uhr wurde die Feuerwehr Wuppertal am Dienstagabend zu einem Brand in einem Wohngebäude auf die Buchenstraße alarmiert.

Bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte, drang starker Rauch aus der Wohnung im 1. Obergeschoss empor und Flammen schlugen auf der Rückseite heraus. Die 22 Bewohner, welche in dem Wohnhaus gemeldet sind, konnten das Haus vor dem Eintreffen der Feuerwehr bereits verlassen.

Aus bislang unklarer Ursache brannte es im 1. Obergeschoss mit Übergang ins 2. Obergeschoss. Das Feuer, welches sich über einen Wintergarten ins zweite Obergeschoss ausbreitete, konnte mithilfe von drei C-Strahlrohen schnell unter Kontrolle gebracht werden. Dabei trugen die Einsatzkräfte der Feuerwehr schwere Atemschutzgeräte, um keine Rauchgase einzuatmen. Nach circa einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle und man konnte sich mit den Nachlöscharbeiten beschäftigen. Zeitgleich wurde das Treppenhaus sowie die nicht vom Brand Betroffenen Wohnungen gelüftet, um diese nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen frei von Rauchgasen zu messen. Die Brandwohnung ist aufgrund des Brandes derzeit nicht bewohnbar. Die betroffene Wohnung im 2. Obergeschoss konnte nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen wieder bewohnt werden.

Zwei Bewohner der Brandwohnung wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst versorgt. Nach genauer Behandlung durch einen hinzugezogenen Notarzt konnte keine Rauchgasintoxikation festgestellt werden. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit circa 40 Einsatzkräften vor Ort. Unter anderem mit einem Leitenden Notarzt sowie zwei Löschzügen der Feuerwehr Wuppertal.

« 1 von 21 »