[SG] Rauchmelder verhinderte vermutlich Großbrand in Obenrüden

12. Mai 2019 Aus Von Redaktion

Die Feuerwehr Solingen wurde gegen 19.45 Uhr zu einem Brandeinsatz auf die Straße Obenrüden alarmiert.

Aufmerksame Anwohner hatten Rauch aus der Fassade eines Fachwerkhauses aufsteigen sehen, als Sie einen ausgelösten Rauchmelder wahrnehmen konnten, die Anwohner des betroffenen Hauses waren nicht zuhause. Umgehend wurde die Feuerwehr alarmiert, die auch mit einem Großaufgebot nach Obenrüden ausrückte. Zwei Löschzüge und die Löscheinheit 2 der Freiwilligen Feuerwehr mit insgesamt 34 Einsatzkräften trafen nur wenig später an der Einsatzstelle ein.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte gaben die Bewohner, welche von den Nachbarn ebenfalls kontaktiert wurden, mit einem Gartenschlauch, Wasser in eine Fassadenöffnung, aus der die Rauchentwicklung feststellbar war. Nach langwieriger Suche nach dem Entstehungsort des Brandrauches mit einer Wärmebildkamera mussten mehrere Fachwerkfelder innen und außen geöffnet werden. Als Ursache der Rauchentwicklung wurde ein in der Wand brennender Holzbalken ausgemacht, der freigelegt und abgelöscht wurde. Durch das rechtzeitige Warnen des Rauchwarnmelders konnte vermutlich ein größerer Schaden abgewendet werden.

« 1 von 8 »