Samstag - 13. April 2024
StartAllgemein Rollerfahrer überholt Linienbus und bedroht Busfahrer mit möglicher Stichwaffe

[SG] Rollerfahrer überholt Linienbus und bedroht Busfahrer mit möglicher Stichwaffe

Gegen kurz vor 19 Uhr am Dienstagabend kam es beinahe zu einem schwerwiegenden Unfall mit möglichen drastischen Folgen auf der Cronenberger Straße in Solingen.

Ersten Informationen zufolge ereignete sich der Vorfall, als ein Bus der Wuppertaler Stadtwerke auf dem Linienweg die Cronenberger Straße in Richtung Solinger Innenstadt befuhr. Plötzlich und an einer ungünstigen Stelle versuchte ein 41-jähriger Motorrollerfahrer den Linienbus in verkehrswidriger Art zu überholen. Doch der aufmerksame Busfahrer konnte einen Zusammenstoß gerade noch verhindern und reagierte prompt. Er betätigte die Hupe, um auf den gefährlichen Vorfall aufmerksam zu machen.

Die Situation nahm jedoch eine bedrohliche Wendung, als der 41-jährige Rollerfahrer daraufhin abrupt abbremste und seinen Motorroller direkt vor den Bus stellte. Ohne jegliche Vorwarnung zog der aufgebrachte Fahrer des Rollers eine mögliche Stichwaffe aus seiner Tasche und bedrohte damit den Busfahrer durch die Scheibe. Er forderte vehement, dass dieser die Tür öffnen solle, da er den Busfahrer zur Rede stellen wollte, bestätigte ein Sprecher der Polizei Wuppertal auf Nachfrage. Angesichts der akuten Gefahr alarmierte der Busfahrer umgehend die Polizei.

Die herbeigerufenen Polizeikräfte trafen schnell am Tatort ein und konnten den aggressiven 41-jährigen Mann vorerst vom Bus entfernen. Der Mann zeigte sich jedoch äußerst renitent und widersetzte sich vehement seiner Festnahme. Infolgedessen sahen sich die Beamten gezwungen, Pfefferspray einzusetzen, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Mit der Unterstützung weiterer Polizeikräfte konnte der Mann schließlich überwältigt und festgenommen werden.

Auf der Polizeiwache wurde dem Rollerfahrer eine Blutprobe entnommen, da erste Ermittlungen auf einen Alkoholeinfluss hindeuten. Die Polizei ermittelt jetzt zu den genauen Hintergründen des Vorfalls und prüft mögliche strafrechtliche Konsequenzen für den 41-jährigen Rollerfahrer.

Weitere Nachrichten

- Anzeige -spot_img