[W] Mögliche Entführung in Wuppertal: akute Gefahrenlage – Täter auf der Flucht

6. September 2019 Aus Von Redaktion

Die Polizei Wuppertal wurde am Donnerstagabend gegen 20 Uhr über eine mögliche Entführung informiert.

Auf dem Gelände eines Gewerbehofes auf der Wittensteinstraße wo eine Werkstatt Ihren Sitz hat, entführten offenbar mehrere bislang unbekannte Täter einen 42-jährigen Mitarbeiter gegen 19.30 Uhr. Laut ersten Angaben des 42-jährigen Geschädigten wurde er von mehreren Personen mit Gewalt in ein Auto gezerrt. Nachfolgend fuhren die Unbekannten mit dem 42-Jährigen in das Ruhrgebiet, dort konnte der Mann telefonischen Kontakt zu einem Angehörigen aufnehmen. Sofort alarmierte der Angehörige die Polizei.

Mehrere Streifenwagen und Zivilfahnder wurden zum Gewerbehof alarmiert. Die Polizeibeamten welche Luftlinie 500 Meter vom Entführungsort Ihre Wache haben eilten umgehend zum Gewerbehof, um sich ein Bild der Lage zu machen. Aufgrund der unbekannten Gefahrenlage wurde die Einsatzleitung an die Polizei Düsseldorf übergeben welche ein Fachkommissariat für solche Einsätze hat.

Am Gewerbehof wurden drei Personen zur weiteren Befragung mit auf die Wache genommen. Diese durften Sie aber nach beendeter Befragung wieder verlassen. Gegen 21.15 Uhr wurde der 42-jährige Geschädigte dann am Hauptbahnhof in Wuppertal aus dem Fahrzeug gelassen. Er wird derzeit medizinisch betreut und zum Sachverhalt befragt. Die Ermittlungen sowie die Fahndung nach den Tatverdächtigen dauern an. Am Entführungsort wurde ein VW Van beschlagnahmt. Ebenso waren Beamte der Spurensicherung vor Ort um Spuren zu sichern.

« 1 von 12 »