Samstag - 2. März 2024
StartAllgemeinDrei Tatverdächtige wegen zweifachen Raubes

Ein 20-Jähriger in Untersuchungshaft

Drei Tatverdächtige wegen zweifachen Raubes

Am 03.12.2023 kam es auf der Korkenziehertrasse und der Teschestraße zu zwei Raubdelikten, die zwei 20-Jährigen und einem 18-Jährigen zur Last gelegt werden.

Zunächst sollen gegen 02:00 Uhr die drei Tatverdächtigen auf der Korkenziehertrasse zwei junge Männer (19 und 20) überfallen haben, die mit E-Rollern in Richtung Klauberger Straße unterwegs waren. Dabei sollen die Beschuldigten neben Schlägen gegen Körper und Gesicht ihrer Opfer auch mehrfach mit einem Messer gedroht und zugestochen haben.

Der 20-Jährige wurde hierdurch am Bein, der 19-Jährige am Bauch verletzt. Beide wurden ambulant im Krankenhaus behandelt. Die Räuber erbeuteten Bargeld und weitere Wertgegenstände.

Weiterer Überfall kurz nach erster Tat
Wenige Minuten später attackierten drei Männer, die von Zeugen ebenso beschrieben wurden, wie die Tatverdächtigen des ersten Raubes, einen 58-jährigen Mann auf der Teschestraße. Er wurde ebenfalls durch Schläge im Kopfbereich verletzt und zudem schwer am Bein. Der Mann war zuvor zu Fuß in Richtung Kronprinzenstraße unterwegs. Die drei Tatverdächtigen sollen auch bei diesem Raub Bargeld und weitere Wertgegenstände entwendet haben.

In der Nahbereichsfahndung konnten die drei Beschuldigten samt Diebesgut und einem Einhandmesser auf der Kronprinzenstraße angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde einer der 20-jährigen Tatverdächtigen am 04.12.2023 dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

Zur Nationalität der Tatverdächtigen und in wie weit diese Vorbestraft sind, machte die Staatsanwaltschaft Wuppertal keine Angaben zu. Nach der unserer Redaktion vorliegenden Informationen handelte es sich um Personen mit südländischem Aussehen.

Weitere Nachrichten

- Anzeige -spot_img