[SG] Verpuffung in Steuereinheit löst Großeinsatz an Grundschule aus

18. Juni 2019 Aus Von Redaktion

Die Feuerwehr Solingen wurde gegen 11:44 Uhr zu einer gemeldeten Explosion in die Grundschule Südstraße alarmiert.

Aufgrund der Ursprungsmeldung rückten Berufs- und Freiwillige Feuerwehr Solingen am Mittag des heutigen Tages mit einem Großaufgebot von Einsatzkräften zur Grundschule Südstraße aus. Glücklicherweise stellte sich nach der Erkundung durch die Feuerwehr eine Verpuffung in der Steuereinheit einer Rauchschutztür als Ursache für den explosionsartigen Knall und den aufgetretenen Brandgeruch heraus. Außer vorsorglichen Gasmessungen und der Belüftung des Gebäudes brauchten die Einsatzkräfte zunächst nicht tätig zu werden.

Im Nachgang des Einsatzes klagten zwei Lehrerinnen sowie insgesamt 31 Schulkinder über Kopfschmerzen, Übelkeit u. ä. Beschwerden. Alle Betroffenen wurden daraufhin durch die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst sowie den Leitenden Notarzt untersucht. In einem Falle wurde eine Patientin vorsorglich für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus transportiert. Alle Kinder konnten in die Obhut ihrer (durch die Schule informierten) Eltern übergeben werden.

In kurzer zeitlicher Folge zu dem Ereignis an der Schule Südstraße rückte die Feuerwehr Solingen zu einem Brand an der Remscheider Straße (angebranntes Kochgut) sowie zu einem Bahndammbrand am Bahnhaltepunkt Grünewald aus. Hier brannten 10 qm Unrat unter einer Brücke. Der Bahnverkehr der S 7 musste während der Löscharbeiten kurzfristig gesperrt werden.