Donnerstag - 30. Mai 2024
StartAllgemein Großbrand im Müllheizkraftwerk: Dichte Rauchsäule über der Innenstadt

[SG] Großbrand im Müllheizkraftwerk: Dichte Rauchsäule über der Innenstadt

Die Brandmeldeanlage schlug Alarm im Müllheizkraftwerk an der Sandstraße. Was folgte, war ein Kräftemessen zwischen den Flammen und der Feuerwehr.

Was zuerst nach einem gewöhnlichen Einsatz für die Feuerwehr aussah, entwickelte sich rasch zu einem Großeinsatz für die Einsatzkräfte. Die Leitstelle reagierte umgehend und alarmierte zwei Wachen der Berufsfeuerwehr sowie die Löscheinheit 3 (Mangenberg). Zeitgleich gingen in der Leitstelle in Wuppertal, welche für Solingen und Wuppertal zuständig ist, zahlreiche Notrufe ein. Die Anrufer berichteten von einer starken Rauchentwicklung und Flammen, die sich im Dachbereich des Müllheizkraftwerkes ausbreiteten.

Angesichts dieser dramatischen Entwicklung erhöhte die Feuerwehr die Alarmstufe und alarmierte zusätzliche Einsatzkräfte. Die Rauchentwicklung war zu Beginn so stark, dass für die Innenstadt unverzüglich Sirenenalarm ausgelöst wurde. Zusätzlich dazu wurden die Warnsysteme Cell-Broadcast, die WarnApp “NINA” sowie “KatWarn” aktiviert. Anwohner wurden über diese Kanäle aufgefordert, Türen und Fenster zu schließen und sich in rauchfreie Bereiche zu begeben. Die Flammen schlugen zwischenzeitlich meterhoch aus dem Gebäude des Kraftwerks, und die Rauchentwicklung war sogar aus benachbarten Städten sichtbar.

In dieser Lage kam auch moderne Technologie zum Einsatz, als eine Drohne der Feuerwehr gestartet wurde, um ein Bild der Lage aus der Vogelperspektive zu erhalten. Dies half den Einsatzkräften, die Situation besser zu koordinieren und die Brandbekämpfung effektiver zu gestalten.

Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Mit einem massiven Einsatz von Löschwasser gelang es den Feuerwehrleuten, das Feuer innerhalb weniger Minuten einzudämmen. Dadurch ließ auch die Rauchentwicklung rasch nach, sodass gegen 13:10 Uhr eine Entwarnung der Bevölkerung über die Kanäle veröffentlicht wurde. Dennoch wird der Einsatz noch einige Zeit in Anspruch nehmen, und die Sandstraße bleibt vorübergehend gesperrt.

« von 5 »

Weitere Nachrichten

- Anzeige -spot_img