Mittwoch - 19. Juni 2024
StartAllgemein Stromausfall in Ohligs sorgte für Großeinsatz der Feuerwehr an der St....

[SG] Stromausfall in Ohligs sorgte für Großeinsatz der Feuerwehr an der St. Lukas Klinik

Die Feuerwehr Solingen wurde gegen 4 Uhr am Dienstagmorgen über einen Stromausfall im Stadtteil Ohligs informiert.

Neben zahlreichen Straßen kam es auch zu einem Stromausfall in der Schwanenstraße und somit auch der St. Lukas Klinik sowie dem Pflegeheim, deshalb rückte die Feuerwehr mit zahlreichen Einsatzkräften, darunter dem Löschzug der Wache 2 (Ohligs) und zahlreichen Führungsdiensten, sowie einem Fachberater des Umweltschutzzuges zum Krankenhaus aus.

Vor Ort bestätigte sich die Lage, dass der Hauptstrom in der Klinik ausgefallen war und der Notstrom gegriffen hatte. Die Stadtwerke Solingen konnte innerhalb von kurzer Zeit den Stromausfall für die Schwanenstraße beheben, sodass die Klinik innerhalb kürzester Zeit wieder komplett mit Strom versorgt werden konnte. Im Anschluss kümmerte sich die Stadtwerke um die zahlreichen weiteren Stromausfälle im Ohligser Stadtteil.

Die Löscheinheit 1 (Ohligs/Merscheid) wurde für den Notfall ebenfalls alarmiert und befand sich für die Dauer der Einsatzmaßnahmen am Gerätehaus in Bereitstellung. Da der Stromausfall an der St. Lukas Kinik schnell behoben werden konnte, musste die Feuerwehr keine Patienten in andere Krankenhäuser verlegen. Der Einsatz für die Feuerwehr dauerte dennoch fast zwei Stunden bis in die frühen Morgenstunden an, da durch die Stadtwerke geprüft werden musste, ob der Stromausfall dauerhaft behoben wurde, oder ob es noch einmal zu einem Ausfall kommen könnte.

Kommt es zu einem Stromausfall, schaltet sich das Notstromersatzaggregat automatisch innerhalb eines genau vorgegebenen Notfallplanes ins Stromnetz des Krankenhauses ein und hält die Stromversorgung in den wichtigsten Bereichen, wie z.B. Notfallambulanz, OP-Bereich oder der Intensivstation in der Klinik aufrecht. Auch die Notbeleuchtung auf den Fluren und in den Treppenhäusern wird dann mit Notstrom betrieben.

Während der Einsatzmaßnahmen musste die Schwanenstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Weitere Nachrichten

- Anzeige -spot_img