Montag - 27. Mai 2024
StartAllgemein Verletzter nach Schüssen auf der Autobahn

[W] Verletzter nach Schüssen auf der Autobahn

Am vergangenen Samstagmorgen (13.05.2023, 07:30 Uhr) kam es nach einer vorangegangenen Streitigkeit zu zwei Schussabgaben auf einen Autofahrer.

Auf der BAB 1 in Fahrtrichtung Köln kam es zwischen einem 37-jährigen in seinem Mercedes und einem bislang unbekannten Audi-Fahrer zu Unstimmigkeiten beim Reißverschlussverfahren. In der Folge nötigte und bedrängte der Unbekannte den 37-Jährigen durch Ausbremsen. Nachdem beide Fahrzeuge auf die BAB 46 in Richtung Heinsberg wechselten, fuhr der Audi links neben den Mercedes. Auf gleicher Höhe kam es zur Abgabe von zwei Schüssen, mutmaßlich aus einer Faustfeuerwaffe. Dadurch splitterte die Seitenscheibe des Mercedes. Der zweite Schuss blieb in einem technischen Gerät des 37-Jährigen stecken, dass er in der Brusttasche seiner Jacke trug.

Der Mercedes-Fahrer erlitt durch die gesplitterte Scheibe eine leichte Verletzung im Gesicht. Der flüchtige Audi war vermutlich mit zwei Personen besetzt. An dem Fahrzeug waren russische Kennzeichen angebracht. Die bisherigen Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Ergreifung von Tatverdächtigen. Staatsanwaltschaft und Polizei bitten Zeugen und Hinweisgeber sich unter der Rufnummer 0202/284-0 zu melden.

Weitere Nachrichten

- Anzeige -spot_img